Tipp: Shopping-Weekend in Mailand

Mailand – hier werden Shopping-Träume wahr. Ob Designermarken oder topmodische Kleidung für Jedermanns Geldbeutel, in der Modestadt schlechthin kann man sicher sein, dass man immer im Trend liegt, was Mode und Lifestyle angeht. Doch wo kann man eigentlich am besten Shoppen gehen, was sollte man nicht verpassen und wo kann man sich nach einem anstrengenden Einkaufsmarathon erholen und die Seele baumeln lassen?

Traumhaftes in Mailand

Auch wenn das Shopping im Vordergrund stehen sollte, ein bisschen Kultur muss schon sein. Der wunderschöne und zentral gelegene Platz Piazza del Duomo ist mit seinem Dom aus gotischer Zeit ein Spektakel für sich, wer dann auch noch die Kirche Santa Maria delle Grazie betritt, wird von Leonardo da Vincis „Letzten Abendmahl“ überwältigt sein. Von diesem Platz aus kann man zudem die berühmte Galleria Vittorio Emanuele besichtigen, die vor über 150 Jahren erbaut wurde und heute mit Mosaikböden, Glaskuppeln und unzähligen Cafés lockt. Und wenn man sich schon hier befindet, sollte man auch gleich das Opernhaus auf der Piazza della Scala besichtigen, welches im Jahre 2004 von dem renomierten Architekten Mario Botta erweitert wurde.

Shoppen in Mailand

Da wir ja zum Shoppen nach Mailand gereist sind, geht es nun weiter in die Via Manzoni, eine von vielen luxuriösen Einkaufsmeilen: Cafés, Restaurants, Modeboutiquen wie Armani und Trussardi und alles, was das Modeherz schneller schlagen lässt. Ein absolutes Muss: das „Goldene Dreieck“ mit den Straßen Via Montenapoleone, Via della Spiga und Via Sant`Andrea. Hier findet man internationale Geschäfte wie Couturiers, Hermès, Dior und viele mehr neben prunkvollen Gebäuden und eleganten Schaufenstern.

Mailand sehen und Auszeit nehmen

Wer etwas mehr Zeit eingeplant hat, der könnte sich aber auch eine kleine Auszeit nehmen vom anstrengenden Schaufenstergucken, Shoppen, Cappuccino schlürfen und sich ganz italienisch fühlen – wie wäre es mit einem Abstecher zum Gardasee? Knapp zwei Autostunden entfernt liegt der größte See Italiens, den jedes Jahr unzählige Menschen aus aller Welt als Urlaubsziel wählen. Ein Ferienhaus am Gardasee könnte frühzeitig online gebucht werden, und zur Freude unserer vierbeinigen Freunde dürfen Hasso und Co zu fast allen Stränden mitgeführt werden.

Geheimtipps zum Shoppen in Mailand

Doch nun zurück zu Kleidung, Accessoires und Shopping allgemein: wer sich ganz italienisch fühlen will, der sollte wie ein Italiener einkaufen, oder besser gesagt wie ein Mailänder. Diese besuchen nämlich selten die Prunkstraßen, um wirklich einzukaufen, eigentlich geht man hier nur schlendern und informiert sich über die letzten Modetrends. Shopping sollte dann doch etwas verdaulicher für unseren Geldbeutel sein, deshalb geht der Mailänder zum Beispiel in die Corso Buonos Aires: hier findet man modische Kleidung zu „normalen“ Preisen. Wer aber nicht auf das Markenlabel verzichten möchte, der sollte einen Abstecher zum Outlet „Salvagente“ machen. Hier findet man meistens Ware vom Vorjahr zu spektakulären Preisen. Jeden Tag wird neue Ware geliefert, und mit ein bisschen Glück findet man vielleicht die Dolce&Gabbana Lederjacke, die man sich schon so lange wünscht, zu einem Spottpreis.

Das München von Italien

Mailand wird auch oft als das „München Norditaliens“ bezeichnet – oder ist es anders herum, München ist das „Mailand Süddeutschlands“? Wie dem auch sei, eines ist sicher: die Preise sind in vielen Ecken Mailands schon fast unverschämt, der Reichtum wird mancher Orts zu sehr zur Schau gestellt, doch in puncto Mode ist Mailand einfach Mailand, ohne wenn und aber.

1. Bild: Mario555 – pixabay | Bild: Mike Beales -Flickr.