Sport im Trend

Immer mehr Menschen treiben Sport. Auffallend ist dabei, dass vor allem die Akzeptanz bei älteren Menschen ab 40 Jahren deutlich wächst. Gerade in dieser Zielgruppe steigt die Zahl der Personen, die öfters oder sogar regelmäßig trainieren. Dabei reicht das Training von Jogging, gelegentlichen Übungen im Heim bis hin zum Krafttraining. Auch das Besuchen von Fitnessgruppen hat zugenommen, speziell in der bereits erwähnten Zielgruppe. Ausschlaggebend dafür sind sehr unterschiedliche Faktoren. Zu einem wächst der öffentliche Druck (durch Medien) nach einem beinahe perfekten Schönheitsideal, das auch im Alter mittlerweile gilt. Zum anderen ist der Wunsch nach besserer Gesundheit und Aktivität im Alter vorhanden, der mit sportlichen Betätigungen umgesetzt werden soll.

Ernährung beim Sport wichtig

Doch ein Punkt wird dabei gerne vernachlässigt. Wer Sport regelmäßig betreibt, sollte dabei insbesondere auch auf die richtige Ernährung achten. Dabei geht es nicht nur um das Erreichen von bestimmten Zielsetzung, wie den Muskelaufbau, sondern auch um die allgemeine Harmonie mit dem Körper. Mit dem richtigen Ernährungsguide wie bei Sportscheck.com vorgestellt, kann der Körper höheren Belastungen weitaus besser ausgesetzt werden. Dabei spielt der Fokus hier natürlich auch direkt auf Sportler, die kurz vor einem Wettkampf stehen und mit der richtigen Ernährung richtig haushalten, um alles aus dem Körper herausholen zu können.

Gleichzeitig ist die passende Ernährung aber bei nur gelegentlichem Sport wichtig, um das Training effizient unterstützen zu können.

Sporternährung heute wesentlich einfacher

Was vor 20 Jahren nur wenigen vorbehalten war, ist heute problemlos zu erhalten. Die sogenannte Sporternährung gibt es bereits mit festen Mix im Handel oder im Versand zu kaufen. Ausgewogen und passend für den entsprechenden Typus. So empfiehlt Sportscheck.com vor allem Sportlern, die vor dem Wettkampf ständen, 3 – 4 Stunden vor dem Ereignis nur leichtverdauliche Nahrung mit Kohlenhydraten zu sich zu nehmen. Kurz zuvor kann ein Energieriegel helfen, sowie etwas Flüssigkeit. Dieser Tipps eignet sich auch für alle, die nur gelegentlich für die eigene Gesundheit trainieren. Mineralwasser ist dabei übrigens ein wichtiger Zusatz. Damit lässt sich der Muskelaufbau zum Beispiel zusätzlich unterstützen. Muskeln bestehen zum größten Teil aus Wasser. Mineralwasser ist daher grundsätzlich bei allen Sportarten eine wichtige Unterstützung.

Vor dem Sport die Planung

Wer sich sportlich betätigen möchte, egal ob professionell oder nur gelegentlich, sollte genau planen. Schon alleine für die eigene Motivation. Ein fester Tag, eine feste Zeit. So lassen sich eigene Ausreden vermeiden. Dabei sollte auch die Ernährung genau abgestimmt werden, auf die sportlichen Tätigkeiten. Mit zunehmendem Alter macht es zudem bei hoher sportlicher Belastung Sinn, einen Arzt zur Bestätigung aufzusuchen.

Bildquellenangabe: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de