Zeigt 22 Resultate(s)
Home & Art

Trend: Haustiere als Weihnachtsgeschenk

Eigentlich ist es mittlerweile seit Jahren immer das gleiche. Zu Weihnachten werden immer wieder gerne Haustiere verschenkt. Besonders oft sind es kleine Katzen oder Hundewelpen. Das ist süß, aber nur auf den ersten Blick. Denn oft passiert das, wovor immer alle warnen. Das Haustier ist als Geschenk gar nicht gewollt oder überfordert nach einiger Zeit und wird dann einfach entsorgt. Ein schlimmes Wort, das wir aber genau deshalb nutzen. Es gibt tatsächlich leider viele Menschen, die Haustiere einfach so entsorgen. Besonders in den Monaten nach Weihnachten steigt die Zahl an. Das darf nicht sein! Generell sollten Haustiere nie zu Weihnachten verschenkt werden.

Unser Tipp zum Haustier als Geschenk

Hier haben wir einen schönen Tipp, für alle die einen Menschen beschenken wollen, der bereits ein Haustier hat. Schenkt ihm einfache eine Versicherung für Haustiere. Das kann zum Beispiel eine Krankenversicherung für die Katze*** sein, mit der künftig die Behandlungskosten einfach übernommen werden. Ein tolles Geschenk, denn so muss der Halter nicht mehr in Vorleistung gehen. Eine Tierversicherung sollte übrigens immer vorhanden sein, um finanzielle Risiken zu vermeiden. Denn der Tierarzt operiert nur, wenn Geld vorhanden ist. Andernfalls muss die Katze warten und leiden! Mit einer Tierkrankenversicherung kann sofort eine Operation erfolgen!

Wie schenke ich ein Haustier richtig

Es gibt einen Weg, den wir empfehlen. Dabei sollten Sie kein Haustier direkt verschenken. Träumt ihr Kind beispielsweise von einer Schmusekatze, schenken sie ihm einfach einen Gutschein, mit dem Versprechen, sich im Tierheim umzusehen. Dabei kann der Kleine ein wenig in die Materie eintauchen und sich so das Lieblingstier direkt aussuchen. Das geht aber nur, wenn sich auch die Eltern vor der Anschaffung bereit erklären, sich um die Katze zu kümmern. Hier sollte nicht vergessen werden, das hohe Kosten anfallen können. Gutes Futter, Spielzeug, Zubehör und so weiter. Regelmäßige Impfungen und Untersuchungen mit der Fahrt zum Tierarzt gehören übrigens dazu und sollten bereits vor der Anschaffung durchgesprochen werden.
Eine Tierversicherung wird zusätzlich empfohlen, damit hohe Behandlungskosten gewährleistet sind. Nur so klappt es am Ende auch wirklich mit dem Haustier als Geschenk. Schenken Sie auf keinen Fall direkt einfach so eine Katze oder einen Hund! Auch wenn es manchmal modisch klingt, können wir davon nur abraten. Ein Haustier ist kein Modeschmuck, sondern ein Lebewesen.

Bildquellenangabe: JMG / pixelio.de

Home & Art

Modisches Tierspielzeug

Wer für seine Heimtiere Spielzeug kaufen will, findet dabei immer öfter auffällige Designs. Der Trick beim Katzenspielzeug und Hundespielzeug liegt vor allem darin, dass die Hersteller heute vor allem gerne für den Menschen produzieren. Die Seite Spieltiere beschäftigt sich mit Katzenspielzeug aber auch Hundespielzeug und stellt dabei immer wieder interessante Empfehlungen auf. Sie wissen nur zu gut, dass viele Halter von Haustieren zunächst auf das Design und dann den Preis achten. Als letzte Instanz bleibt die Katze oder der Hund, dem das neue Spielzeug natürlich auch irgendwie gefallen muss.

Katzenmöbel als Designobjekt

Auch Katzenmöbel wie zum Beispiel der Kratzturm unterliegen den Designstudien. Immer öfters werden sie edel und schick produziert, das soll den Menschen besonders erfreuen und natürlich den Preis in die Höhe treiben.

Zum Katzenklo gibt es heute viele Schränke die für das Wohnzimmer und andere Räumlichkeiten designt wurden. Allerdings ist hier unklar, wer das Nutzen soll. Immerhin stellt kaum jemand das Katzenklo in das Wohnzimmer oder ein Schlafzimmer, wohlwissen, dass dort die Gerüche auch schon einmal streng ausfallen können. Dennoch gibt es einige spezielle Schränke, in denen das Klo für Katzen verschwinden kann und die auch für das Badezimmer geeignet sind.

Amerikaner sind weiter

Interessant ist dabei, das die Amerikaner uns wieder einmal einen Schritt voraus sind. Heimtierbedarf wie Katzmöbel und anderes gibt es schon seit Jahren in edlen Designs zu horrenden Preisen. Und es funktioniert. Dabei gelten wir Europäer in Bezug auf Haustiere als besonderes verrückt und geben viel, viel Geld aus. Auch für Luxusgegenstände rund um den Bedarf. Doch bislang gab es keinen findigen Geschäftsmann, der genau diesen Umstand für sich in Europa nutzen wollte. Hier herrscht nach wie vor Nachholbedarf, der aber sicherlich in den nächsten Jahren gedeckt wird.

Bildquellenangabe: M. Großmann / pixelio.de

Home & Art

Die 6 schönsten Fototapeten für dein Zimmer


Die Wahl der passenden Fototapete für die eigenen vier Wände kann sich angesichts der großen Vielfalt an Mustern und Farben, die in Online-Shops und Geschäften erhältlich sind, äußerst schwierig gestalten. Dabei kann man schnell den Überblick verlieren. Um kostbare Zeit zu sparen, suchten wir Rat bei den Myologie-Experten und haben sie nach ihren Tipps und den neuesten Trends gefragt.

Eins haben alle Menschen auf der Welt gemeinsam: Wir unterscheiden uns darin voneinander, was wir als schön definieren und wofür wir uns begeistern. In Sachen Wohndesign gibt es jedoch bestimmte Trends, die von Wohndesignern, Interieur-Experten und Soziologen zusammen erarbeitet wurden. Ihre Konzepte und Lösungen, in denen ihre Erfahrungen zusammenflossen, sind an viele Menschen gerichtet. Zu dieser Schlussfolgerung kommt man, wenn man sich anschaut, welche Fototapetenmuster am beliebtesten sind.

Less is more – eine minimalistische Fototapete für ein Interieur

Der Minirock wurde in der Fashionwelt zum Symbol von zeitloser Schönheit, Eleganz und Stil. In der Welt des Wohndesigns ist der Minimalismus – auf ähnliche Weise – ein immer angesagter Trend. Sind wir unschlüssig, wie wir einen Raum gestalten sollen, lautet die Devise: Maß halten. Hilfreich dabei ist eine schlichte Spruch-Fototapete.

Fototapeten mit Sprüchen sind sehr populär. Es sind Wanddekorationen mit einem sehr persönlichen und zugleich einzigartigen Charakter. Letztendlich liegt es am Kunden selbst, ob er einen fertigen Text wählt oder sich beispielweise für ein Zitat seines Lieblingsdichters oder ein Liedfragment entscheidet und eine individuelle Bestellung aufgibt. Ein weiterer Pluspunkt einer solchen Fototapete ist die Schrift. So spricht uns die Dekoration nicht nur intellektuell, sondern auch ästhetisch an.“ – so ein Experte des Portals https://myloview.de/.

Eine andere dekorative Lösung stellen 3D-Fototapeten mit geometrischen Mustern dar. Ihre einzigartige Wirkung besteht darin, dass sie einen Tiefeneffekt erzeugen und einen Raum in Länge und Breite so dehnen, dass dieser optisch größer erscheint. Zwischen der in den 60er Jahren populären Op-Art und der modernen abstrakten Kunst angesiedelt, gehören 3D-Fototpeten zu den interessantesten und stilvollsten Gestaltungselementen eines Ambientes.

Der industrielle Stil genießt, ähnlich wie das minimalistische Design, derzeit großes Ansehen. Überraschenderweise sehen Dessins in Stoffoptik hervorragend aus. Dank der hohen Druckqualität sind die Fototapeten von den echten Stoffen kaum zu unterscheiden. Erhältlich sind die bunten Rollen ebenfalls in Beton-, Stein- oder Marmoroptik.

Fototapete mit Blumenmotiven – Der Phantasie freien Lauf lassen!

Bist du ein unruhiger Typ Mensch, um den immer viel los ist? Strahlt dein Zuhause Energie und Dynamik aus? Ist es mit lebendigen Farben gefüllt? Wenn ja, haben die Myloview-Experten drei unterschiedliche Ideen zum Thema Wanddekoration für dich. Die erste: avantgardistische Fototapeten mit bunten Farbklecksen.

„Stell dir vor, dass sich jemand vor deine Wand stellt und, von einer künstlerischen Vision wie Jackson Pollock geleitet, auf die Wand gelbe, blaue, grüne und rote Farbe schüttet. Wie von Zauberhand entsteht vor deinen Augen ein noch unbestimmtes, flüssiges Muster mit einer so großen Anziehungskraft, dass man von ihm die Augen kaum abwenden kann!“ – sagt begeistert der Experte von https://myloview.de/fototapeten/.

Wenn du dich für abstrakte Motive nicht begeistern kannst, wähle Fototapeten mit Blumenmotiven, jedoch nicht die zarten, filigranen Rosen, die oft in englischen Wohnungen anzutreffen sind. Es sollen eher große, ausdrucksstarke Blumen sein, die zum dekorativen Mittelpunkt des Raumes werden. Ob Teerosen, exotische Orchideen, flaumige Pusteblumen oder weiße Hortensien – es ist allein deine Wahl! Das Motiv sollte jedoch das gesamte Ambiente beherrschen!

Bleiben wir beim Thema Farben. Unser letzter Tipp sind Fototapeten, die an die energiegeladene Pop-Art anknüpfen. Empfehlenswert ist dabei ein Porträt von Marylin Monroe, von Elvis Presley oder eine Darstellung im Comic-Stil, die an die Arbeiten von Roy Lichtenstein erinnert. Eine solche interessante Wanddekoration trägt dazu bei, dass dein Raum aussieht wie aus einer bunten Wohndesignzeitung.

Bei der Wahl einer Fototapete für die eigenen vier Wände sollte man sich auf den eigenen Geschmack und Intuition verlassen. Empfohlene Fototapetenmuster sind nur die Spitze des Eisbergs; auf unserer Website sind noch weitere von ihnen zu finden. Also lass deiner Phantasie freien Lauf und wähle etwas richtig Spektakuläres.

 

Home & Art

Wandfarbe Grau im Trend


Farben an den Wänden erzeugen eine gemütliche Wirkung oder erregen sogar etwas Aufsehen. Ein behagliches Wohngefühl entsteht gerade auch dann, wenn moderne Farben einer schlichten Einrichtung einen trendbewussten Touch verleiht. Die Wandfarbe Grau ist einer solcher Trends. Die Farbgebung wirkt an der Wand ein wenig kühl und rundet dadurch unterschiedlichste Farbakzente im Wohnraum ab. Rottöne von Wohntextilien, Lila in vielen Akzenten und Weiß wirken durch ein schönes Grau bewusst intensiv. Wichtig ist dabei nur, dass die Wandfarbe Grau nicht in einem zu dunklen Farbton gewählt wird. Andernfalls könnte eine finstere Wirkung entstehen, die einen Raum zu klein erscheinen lässt.

Räume gestalten in der Wandfarbe Grau

Wichtig ist die Intensität der Farbe. Es gibt zahlreiche Abstufungen, die charmant wirken können. Dabei muss eine Wandfarbe in Grau keineswegs düster wirken, sondern kann in charmanten Abstufungen auch elegant wirken. Je heller der Farbton ist, desto freundlicher ist die Wirkung der Farbe. Samtige Farben versprühen einen weicheren Charme. Dunkle Noten hingegen zeigen sich maskulin und verlangen nach bunten Akzenten. Die Wandfarbe Grau ist vielseitig. Sie sollte nicht zu düster sein und darf ruhig auch nur an einer Wandseite verwendet werden. Es ist nicht nötig alle Wände in dieser Farbe zu streichen. Die Wandfarbe Grau wird am besten gezielt eingesetzt. Dabei spielen auch die Möbelstücke eine wichtige Rolle. Helle Möbel nehmen dem Raum seine einengende Wirkung.

Kreative Noten durch die Wandfarbe Grau

Es ist wichtig zu entscheiden, in welchen Räumen die Wandfarbe Grau eingesetzt wird. Vielleicht passt sie nicht in das Badezimmer, weil sie dort keinen Effekt zeigt. Im Schlafzimmer wirken andere Farben durch ihre Lebendigkeit wiederum auch freundlicher. Die Farbe Grau ist eher ein Farbton, der besser an Wänden in belebten Räumen wirken kann. Daher eignet sich die Wandfarbe Grau weitaus besser für die Küche, den Eingangsbereich oder sogar für den Wohnraum allgemein. Optimal wird eine Wand gestrichen, auf die der Blick vielleicht häufig fällt. Zudem wirkt das Grau gut an Wänden, die gegenüber von Fensterflächen liegen. Eine Akzentuierung sollte gekonnt stattfinden. Wichtig ist dann eine Kombination mit hellen Möbelstücken und bunten Farbakzenten, damit die Wirkung solch eines Farbtones nicht zu düster wird. Eine moderne Wirkung entsteht zum Beispiel durch eine Betonung mit Beere-Tönen.
• Himbeer,
• Erdbeer,
• Lila-Farben
• bis hin zu einem Aubergine-Ton

wirken als angenehme Hervorhebungen bestimmter Wohnbereiche. Wohntextilien zeigen dabei eine flexible Wirkung. Ob nun Kissen, Teppiche oder Wohndecken, das Grau sollte ein wenig aufgefrischt werden, damit der Wohnraum weiterhin freundlich erscheint.

 

Bildquellenangabe: Tim Reckmann  / pixelio.de