Mode: Diät ohne Jo-Jo Effekt möglich

Gerade jetzt zum Sommer bereiten sich viele Frauen direkt auf die zahlreichen Mode Highlights vor. Viele Trends liegen eng an und erfordern eine gute Figur. Diäten sind dann oft die

einzig wahre Möglichkeit, um innert kurzer Zeit in das neue Kleid oder den angesagten Badeanzug zu passen. Doch der Jo-Jo-Effekt macht uns häufig einen Strich durch die Rechnung. Dabei spielen häufig psychische Umstände eine tragende Rolle. Ein schlechter Tag, Streit mit dem Freund oder ein misslungener Geschäftsabschluss lassen uns schnell von der eigentlichen Diät abhalten und uns erneut kräftig sündigen. Häufig fehlen aber auch sportliche Ansätze, um den Jo-Jo-Effekt langfristig wieder vermeiden zu können.

Was bewirkt eine Diät für die Mode

Haben wir unser neues Kleid bereits gedanklich angezogen, ist es mit der Diät bis dahin oft ein weiter Weg. Aber nicht nur die Damen haben damit dieses Jahr zu kämpfen. Auch bei den Herren, erweist sich die Mode dieses Jahr als besonders enganliegend. Diäten sind also auch in der Männerwelt nicht vermeidbar. Wer abnehmen möchte, muss aber erst einmal verstehen, was dabei passiert. Dem Körper keine oder nur eine begrenzte Nahrung zuzuführen, führt häufig nicht zu dem gewünschten Ergebnis. Schnelldiäten oder das sogenannte Hungerfasten machen keinen Sinn. Dadurch werden wir nicht schneller in das Kleid oder die neue Hose passen. Fügen wir dem Körper weniger Nahrung zu, reagiert dieser. Aber nicht so, wie wir es uns wünschen würden. Er schaltet sich sozusagen in den Hungermodus und lernt dabei mit weniger Essen auszukommen. Nur wer das über mehrere Tage und Wochen aushält, kann wirklich Erfolge erzielen. Allerdings sollten zu drastische Maßnahmen mit einem Arzt besprochen werden. Wird danach aber die normale Nahrung wieder zugeführt, wird der Körper wieder versuchen seine alte Form zu erreichen. Die neue Mode die noch vor wenigen Tagen passte, wird nun wieder relativ eng und erneut zu Herausforderung.

Machen Fatburner Sinn gegen einen Jo-Jo Effekt

In diesem Zusammenhang gibt es zahlreiche Nahrungsergänzungsmittel, die nicht nur beim Abnehmen helfen, sondern auch den Jo-Jo-Effekt problemlos vermeiden sollen. Vielleicht eine Möglichkeit, um dieses Jahr doch noch in das neue Kleid oder den Badeanzug zu passen? Als Beispiel für ein Nahrungsergänzungsmittel, das ein klassischer Fatburner ist, haben wir Redunovin und Oxitamin ausgewählt. Einige der wenigen Mittel, die direkt in Deutschland produziert werden (und nicht wie sonst üblich in China). Daraus entsteht eine sogenannte Systemdiät, die laut zahlreichen Käufern wirklich helfen konnte, endlich in die angesagte Mode passen zu können. Der Redunovin Test ergab, das nicht nur das Abnehmen gefördert, sondern auch das Immunsystem gleichzeitig gestärkt wird. Ein wichtiger Faktor beim Abnehmen. Zugleich zeigte der Redunovin Test auch, dass der Gewichtsverlust 4 x höher ausfiel als bei einer herkömmlichen Diät. Durch eine Anmischung von Antioxidantien wird der Jo-Jo Effekt verhindert. Antioxidantien wirkt sich als sogenannter Radikalfänger aus und hat vor allem eine psychologische Bedeutung. Er soll sogar den oxidativen Stress verhindern, der für den Alterungsprozess mitverantwortlich ist.

Die Wirkung bei Redunovin Test
Beim Redunovin Test wird eine Pille eingenommen. Inhaltsstoffe sind zum Beispiel: Acai-Beere, Weißer Tee, Guara Beere, hochkonzentrierter Apfelessig, Guarana-Beere, D-Biotin, Riboflavin, Pteroylmonoglutaminsäure, Reservatol und Pyridoxinhydrochlorid. Die Acai-Beere hat eine ganz besondere Wirkung beim Redunovin Test. Sie kann den Körper entgiften und gleichzeitig Fett verbrennen. Aber auch der weiße Tee, der als sehr koffeinhaltig gilt, fördert die Verbrennung.

Zusammen mit Oxitamin ergibt sich eine Systemdiät, die den Traum von den neuen Mode Trends endlich wieder wahr werden lassen kann. Der Oxitamin Test ergab eine hochkonzentrierte Dosis von der Maqui Beere. Dank dieser werden Giftstoffe, Parasiten und sonstige Bakterien einfach aus dem Körper entfernt. Weitere Zusätze wie Goji-Beere, Grüner Tee und andere regen die Verdauung an und versorgen den Körper mit wertvollen Ballaststoffen. In der Kombination mit Redunovin und Oxitamin klappt die Diät und der Traum vom neuen Kleid oder dem neuen, engen Anzug für den Mann sind nun greifbar. So schön kann eine Diät sein.

Was sollte sonst noch beachtet werden

Besonders zum Jo-Jo Effekt im Allgemeinen, haben einige Experten noch einmal einige wichtige Punkte zusammengestellt.

Die wichtigsten Anhaltspunkte in Stichpunkten:

  • Langsam abnehmen (nichts überstürzen)
  • Keinesfalls zu wenig essen
  • Sport dient dazu, Muskeln aufzubauen und weiteres Fett zu verbrennen

Wer das alles beachtet, sollte auch vor den neuen Mode Trend in diesem Jahr nicht zurückschrecken.

Bild: Rainer Sturm (Artikelbild- Teller mit Füchten)/ pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Anti-spam: complete the task