Poloshirt – Must Have

Es gibt einige Kleidungsstücke, die sind und bleiben ein Must Have in jedem Kleiderschrank. Ein solcher Klassiker ist definitiv auch das Poloshirt. Grund genug also für Subtile-Art, dieses stilvolle T-Shirt mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Die Geschichte des Poloshirts

Das Poloshirt hat seinen Ursprung – wer hätte es geahnt – im Polosport. Ende des 19. Jahrhunderts wurde für diesen Pferdesport ein Kleidungsstück entwickelt, das durch den festen Stoff und den Kragen vor Sonne, Wind und Wetter schützte. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde das Poloshirt dann der heutigen Version bereits ähnlicher – und das ausgerechnet in Indien. In den subtropischen Temperaturen dort liegt der Ursprung des leichten Baumwoll-Piqués, aus dem auch noch heute die meisten Poloshirts gefertigt werden.

Poloshirt-Damen

Doch der französische Tennisspieler René Lacoste war es dann, der in den 30er Jahren dafür sorgte, dass das Poloshirt seinen Durchbruch feiern konnte – und das nicht nur im Tennissport. Aus Lacostes Spitznamen ‚Krokodil‘ wurde dann kurzerhand das bekannte Logo der Firma, welches die über 300.000 produzierten Shirts pro Jahr schmückte. Das typische Polopferd auf der Brust allerdings stammt von Ralph Lauren, der 1976 die Rechte an Polo erwarb und heute zusammen mit Lacoste und Tommy Hilfiger zu den ersten Adressen gehört, was Poloshirts angeht.

Wie das Poloshirt heute gestylt wird

Schon längst hat das Poloshirt es aber raus aus der Sportlernische in den Fashion-Alltag geschafft. Was das Top heute so beliebt macht ist, dass es weder zu leger noch zu förmlich daher kommt. Seitdem der klassische Spießer-Look aus Poloshirt, Chinos und Segelschuhen nicht mehr sehr beliebt ist, kommt das Shirt vor allem für den angesagten Sporty Chic zum Einsatz. Zusammen mit Sneakers und edlen Accessoires ist der Freizeitlook perfekt. Neue Materialien wie Seide machen das Poloshirt eleganter, aus Neopren wird es ausgefallen. Doch auch das klassische Baumwoll-Shirt ist vielseitig: Im Büro ersetzt es die klassische Bluse und mit Rock und High Heels wird es ausgehfein und perfekt fürs erste Date.
Das Poloshirt ist also unglaublich flexibel und hat sich seinen Platz im Kleiderschrank redlich verdient. Nur eines geht bei diesem Shirt-Klassiker gar nicht (mehr): Den Kragen nach oben zu klappen.

[Hund mit Poloshirt: Alice/Flickr.]

Tagged with: