Mode in vielen Berufen sehr wichtig

Kleider machen Leuchte, das gilt auch heute noch so. Wie oft regen wir uns über Männer in kurzen Hosen oder mit Caps auf. Kleiden bedeutet auch, einen gewissen Anspruch an sich selbst zu stellen. Vielfach ist aber genau dieser Punkt verloren gegangen.

In vielen Berufen ist elegante Mode aber nach wie vor sehr wichtig. Zunächst natürlich für alle Menschen, die im Fashion Bereich tätig sind. Ganz klar. Für alle Verkäufer, die hochwertige Produkte und Dienstleistungen verkaufen, gehört gute Kleidung zum beruflichen Outfit. Dazu zählen auch Banker und Vermögensberater.


Dennoch erleben wir, dass der Business Dresscode vielfach leider nicht mehr so streng interpretiert wurde. Manchen mag es gestört haben, gute Kleidung ist aber nicht nur die Äußerung, einen Anspruch an sich selbst zu stellen, sondern auch diszipliniert aufzutreten. Zwei Punkte, die heute wichtiger denn je sind. Die Internetunternehmen gelten generell als coole Alternative, bei denen konservative Werte kaum noch vorhanden sind. Sie haben unser Denken und unser Handeln verändert. Dennoch werden wir weiterhin auch nach unserer Kleidung und dem damit verbundenen Erscheinungsbild beurteilt.

Gute Kleidung ist einfach ein Muss

Es gibt immerhin noch eine Vielzahl von Berufen und Jobs, in denen gute Kleidung nicht nur ein Aushängeschild ist, sondern auch ein Muss. Denken wir doch einfach mal ganz klassisch an die Escort Dame. Ja, natürlich hat dieser Beruf auch mit Erotik zu tun. Aber eben nicht nur. Die Damen im Escort Service werden ja nicht nur zur Geliebten des Kunden, sondern auch zu seinem Aushängeschild. Es wird also erwartet, dass die oft gut gebildeten Frauen in Designerkleidung erscheinen. Ein Aushängeschild einer jeden Begleitdame. Egal, ob es sich dabei um erotische Dienste handelt oder einfach nur einen schönen Abend.

Wie im Escort gibt es noch viele andere Bereiche. Generell ist es für unser optisches Empfinden immer eine Grazie, wenn wir gut gekleidete Frauen und Männer sehen, abseits des grauen Alltags von Jeans und Shirt.
Kleidung hat aber nicht nur den optischen Hintergrund, der uns gefallen soll. Sondern davon unabhängig, ist auch immer ein wichtiger Indikator von Kompetenz und Seriosität eines Geschäftspartners. Oder würden Sie von einem Mann mit Ohrringen und kurzer Hose eine Limousine kaufen wollen?

Corporate Identity

Das Corporate Identity (CI) fließt ebenfalls in vielen Firmen aber auch Behörden mit ein. Wenn wir so wollen, ist letztlich die Polizei auch nur ein Unternehmen. Die Kleidung ist sicherlich nicht die schönste, aber sie ist komfortable und auf das eigene CI ausgerichtet. Von großen Konzernen kennen wir ähnliches. DHL, Banken, Dienstleister usw.

Männer mit Hut

Ein Trend der vor vielen Jahren aufkam, war der Hut für den Mann. Ein Relikt aus der Vergangenheit. Doch dieser Trend hielt nicht lange. Viele Männer interpretierten das Tragen vollkommen falsch. Ein Hut kann eigentlich nur zu einem Anzug oder zu einem eleganten Outfit getragen werden. Aber auch im Beruf waren viele Hutträger unerwünscht. Männer, die Hut tragen gelten als eigensinnig, erfolgreich aber auch Einzelgänger.

Die Escort Dame bleibt am Ende doch das beste Aushängeschild, wenn wir über gut gekleidete Menschen sprechen, die selbstbewusst und erfolgreich ihren eigenen Weg gehen. So sind die Begleitdamen fast immer elegant gekleidet. Ob nun mit oder ohne Markenkleidung.