Flirten und Dating – Sicher im Netz

Im Internet tolle Partner kennenzulernen, scheint einfacher denn je. Egal ob für die angebliche wahre Liebe oder die schnelle Nummer, diskret und ohne Verpflichtung. So einfach wie das scheint, ist es jedoch nicht. Frauen kämpfen mit Massen von Mails und einfältigen Typen, die immer das gleiche Schreiben. Männer hingegen mit zahlreichen Fakes und hohen Gebühren. Ein ausgeglichenes Verhältnis unter den Geschlechtern. Wer heute auf Partnersuche gehen will, um ein diskretes Sextreffen zu erleben oder wer andere Sexkontakte sucht, muss sich also zuvor über die einzelnen Portale informieren.

Das ist schwerer denn je. Die bekannten Dating Anbieter und die auch die neuen kämpfen oft mit unseriösen Methoden. Fakes sind überall. Die Frage ist also nicht, ob eine Seite Fakes einsetzt, sondern wie viele davon. Hilfreich sind in solchen Momenten Angebote wie bei Erotikportale.org. Der User findet hier vorab eine hilfreiche Informationsbasis, um sich zu schützen. So ist diese Seite quasi ein Vergleichsportal. Es werden unterschiedlichste Angebote miteinander verglichen. Die Vor- und Nachteile rausgestellt.

Dating – Das richtige mit einem Klick finden

Statt langer Suche und Enttäuschungen gelingt es mit Seiten wie bei Erotikportale.org schnell und unkompliziert genau den richtigen Anbieter zu finden. Dabei kann sich der Interessen vorab ausreichend informieren und hat alle wichtigen Details sofort zur Hand. Die Entscheidung wird einem einfach gemacht.
Es gibt viele seriöse und gute Angebote, geht es um ein Sex Date auf die Schnelle. Doch ebenso gibt es auch die schwarzen Schafe. Schützen können davon Vergleiche, die durch den Dschungel der Erotik einfach führen und den richtigen Weg weisen. Besonders Männer lassen sich recht schnell verleiten und hinterfragen wenig. Ein Blick auf eine Vergleichsseite schützt dann hier besonders.

Was ich beachten sollte

Blicken Sie immer kurz in die AGB. Informieren Sie sich genau, wie die Kündigung möglich ist. Einige Portale verlangen eine Kündigung per Brief. Vorsicht! Das ist rechtlich nicht einwandfrei, soll den User aber hinhalten. Kündigungen können immer auch per eMail erfolgen, allerdings ist ein Nachweis über die Zustellung schwierig. Sicherheitshalber sollte daher bei fraglichen Seiten immer eine Kopie per Einschreiben erfolgen.
Achten Sie auf die Zahlweise. Bitte bezahlen Sie nie per Kreditkarte. Der Anbieter kann weiterhin die Karte belasten und angeben, dass die Kündigung nicht erfolgt ist. Eine solche Zahlung zurückzuholen ist schwierig und bürokratisch. Sinnvoller ist die Zahlart per Überweisung oder per Lastschrift. Wenn es denn unbedingt mit der Kreditkarte sein soll, legen Sie sich am besten eine Prepaid Karte an (z.B. virtuelle Kreditkarte), die immer nur über ein geringes Guthaben verfügt.
Persönliche Daten sind natürlich ebenfalls sehr begehrt. Viele geben aus Sicherheitsgründen niemals ihr richtiges Geburtsdatum an. Teilweise ist das sogar rechtlich zulässig, sofern Sie mindestens 18 Jahre alt sind und keine betrügerischen Absichten hegen! So kommen unbekannte Anbieter zumindest nicht in den Besitz aller persönlicher Daten.
Grundsätzlich sollten Sie sich vorab noch einmal über die ausgewählte Seite informieren. Und das geht wieder am besten über die Erotikvergleichsseiten, wie zum Beispiel bei erotikportale.org.
Der Aufwand mag umfangreich sein. Doch das ist es wert. Denn nur so gelingt es Ihnen am Ende, das Angebot beim Sex-Dating wirklich zu genießen.