Traumbrauen sind kein Zufall

Schöne Traumbrauen sind in der Regel kein Zufall. Häufig aber das Ergebnis guter Pflege und einem gekonnten Styling. Subtile-Art hat sich dazu einmal ein paar Tricks angesehen, damit die Augenbrauen stets Regie führen und unser Gesicht perfekt in Szene setzen.

Was ist eigentlich die richtige Brauenform
Sie muss zum Gesicht passen. Bei einem breiten Gesicht sind häufig hohe und kräftige Augenbrauen sinnvoll. Die Gesichtsform erscheint optisch dann schmaler. Ist das Gesicht hingegen länglich, sollten die Augenbrauen gerade verlaufen. Bei ovalen Gesichtern hingegen sind lange Brauen mit einem leichten Bogen von Vorteil. Sollte das Gesicht eher zierlicher Natur sein, empfiehlt Subtile-Art geschwungene Augenbrauen.



Tipps für schöne Augenbrauen

Vorweg, das wichtigste. Wer feine Härchen entfernen möchte, sollte diese stets von unten nach außen zupfen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Härchen entgegen der Wuchsrichtung nachwachsen können. Beim Enthaaren hat jeder natürlich seine eigene Methode. Einige nutzen ganz klassisch die Pinzette (können wir von Subtile-Art nur empfehlen), andere nutzen eine speziell geformte Schere für das Schneiden der Augenbrauen. Dabei sollte immer darauf geachtet werden, dass nur der untere Rand getrimmt wird. Vor dem Schnitt sind die Augenbrauen mit einem kleinen Brüstchen nach oben und nach außen zu kämmen. Nun mit der Pinzette von unten nach außen zupfen.

Schmerzen verhindern
Um ein Brennen danach zu vermeiden, sollte das Zupfen der Augenbrauen direkt nach dem Duschen erfolgen. Helfen kann aber auch ein Eiswürfel, mit dem die Brauen vor dem Zupfen gekühlt werden. Oder Sie legen zuvor einen warmen Waschlappen um die 5 Minuten auf die Brauen.

Sind die Augenbrauen sehr buschig oder lang, hilft für das Trimmen meistens eine Augenbrauenbürste. Alternativ reicht aber auch ein Wimpernkamm. Einfach nach unten bürsten. Nun einfach die Spitzen mit Überlänge mit einer kleinen Schere kürzen. Abschließend noch einmal die Härchen nach oben kämmen und noch zu lange Haare wieder kürzen.

Alternative zum Zupfen mit der Pinzette

Alternativen gibt es. Beliebt ist dabei die Faden Technik, wobei die feinen Härchen einfach mit verwirbeltem Garn entfernt werden. Allerdings ist das nicht immer wirklich schmerzfrei. Neben der Faden Technik wird auch gerne das Waxing oder das Sugaring angewandt. Wer alternativen für das eigene Zuhause sucht, kann auch zu Kaltwachs-Streifen greifen. Diese eignen sich aber kaum zum Formen der Augenbrauen. Sinn machen die Kaltwachs-Streifen nur dann, wenn die Brauen in die gleiche Richtung nachwachsen. Und Enthaarungscremes? Subtile-Art rät davon unbedingt ab. Viele Produkte enthalten zu viel Chemie und sind auf Dauer für die Haut schädlich.

Schminken der Augenbrauen

Nach dem Trimmen fehlt eigentlich nur noch das perfekte Make-up. Sind die Augenbrauen zu hell, kann mit Puder oder einem Brow Liner einfach nachgeholfen werden. Auch Lücken können einfach mit Make-Up optisch behoben werden. Mit dem Augenbrauenstift sollten immer nur kleine Strich aufgetragen werden. So lassen sich unschöne Balken vermeiden. Zu weich sollte der Augenbrauenstift nicht sein, da es ansonsten schwierig wird, exakte Striche zu zeichnen. Vorsicht mit dunklen Farbtönen. Diese können schnell das Gesicht zu hart und maskenhaft machen. Immer von der Mitte der Braue beginnen und nach außen vorarbeiten. Erst danach im inneren Augenwinkel nachziehen. Am besten eine hellere Nuance ausprobieren.

Nun stellt sich noch die Frage ob Augenbrauenstifte, die angespitzt werden müssen oder einfach stiftartig herausgedreht werden können, sinnvoller sind. Generell sind beide gut zu verwenden. Sollen allerdings feine Striche gezogen werden, können wir von Subtile-Art nur zu einem angespitzten Stift raten. Puder am besten mit einem schmalen Spezialpinsel. Lidschatten wirkt am natürlichsten, hält aber meistens nicht so lange.

Perfekte Form finden

Die perfekte Form für das Aussehen der Augenbrauen zu finden ist nicht schwer. Vor dem Spiegel kann eine imaginäre Linie senkrecht vom Nasenflügel bis zum inneren Augenwinkel (beginn der Braue) gezogen werden (alternativ einen Stift an den Nasenflügel legen oder ein Lineal). Der höchste Punkt für die Augenbraue, kann einfach ermittelt werden, wenn eine Linie über die Pupillen gezogen wird. Der Endpunkt lässt sich ebenfalls einfach mit einer Linie, beginnend vom Nasenflügel bis zu den äußeren Augenwinkel ziehen.

Haarspray als Hilfsmittel zum Fixieren

Haarspray eignet sich als gutes Hilfsmittel zur Fixierung der Augenbrauen. Sprühen Sie dafür einfach ein wenig Spray auf ein sauberes Bürstchen. Danach durch die Brauen kämen.

Helfer für perfekte Augenbrauen

Wirken die Augenbrauen unsauber, lassen sich die Kleinen problemlos mit einem Gesichtshaarentferner schnell entfernen. Stehen die Brauen ab, hilft entweder das Zupfen oder alternativ das trimmen. Im Handel gibt es dafür Augenbrauen Styler, womit die feinen Härchen über den Rand des Brauenschwungs gekämmt werden können und anschließend mit einem Timmer gecuttet werden.

Lästige Härchen, die zwischen den Augenbrauen wachsen, lassen sich durch rotierende Pinzetten (z.B. Braun Face von Braun) ohne großen Aufwand entfernen. Soll es hingegen extrabuschig wirken, empfehlen wir ein farbiges Gel. Wunderschön wirkt zum Beispiel das Brow Drama Augenbrauengel. Mit dem kleinen Bürstchen können sie einfach in Form gebracht und fixiert werden. Mit einem transparenten Gelstick hingegen können die Augenbrauen wieder in Form gebracht werden. Geht es aber darum, das Haar zwischen Braue und Oberlid zu entfernen, empfiehlt Subtile-Art immer noch eine herkömmliche Pinzette. Die perfekte Pinzette sollte immer gut in der Hand liegen und über eine entsprechende Spannung verfügen. Am besten eignen sich Pinzetten, die vorne ein wenig abgeschrägt sind. Dann können die Augenbrauen einfach von unten nach außen gezupft werden.

Färben der Augenbrauen

Auch das kann eine Alternative sein. Die Färbung hält zwischen 2 – 4 Wochen und erspart uns Frauen am Morgen eine Menge Arbeit. Das Färben der Augenbrauen kann am besten in einem Salon durchgeführt werden. Wer es lieber in Eigenregie versuchen möchte, findet dazu im Handel bereits fertige Sets. Der Vorteil beim Färben: Helle und feine Härchen werden ebenfalls mitgefärbt. Am Ende führt das zu einem volleren Ergebnis. Wer das erste Mal die Augenbrauen selbst färben möchte, sollte sich zunächst in helleren Tönen versuchen. Für die Färbung eignen sich Wimpernfarben. Bitte keinesfalls normale Haarfarbe dafür auswählen. Diese ist zu stark für die Brauen! In Handel sind komplette Färbesets enthalten. Vor der Anwendung müssen die Augenbrauen mit Gesichtswasser gereinigt werden. Subtile-Art empfiehlt dafür milde Produkte, die keinen Alkohol enthalten.

Um die Augenbrauen herum sollte eine Fettcreme oder alternativ Vaseline gecremt werden. So kann sich die Farbe dort nicht absetzen. Für das Färben der Brauen immer nur sehr wenig an Farbe verwenden. Sinn macht es, die Augenbrauen nacheinander zu färben, so werden Farbabweichungen verhindert. Aufgetragen werden kann die Farbe mit einer alten Mascara Bürste, einem Pinsel oder alternativ auch einer Zahnbürste. Die Farbe immer in der Wuchsrichtung auftragen. Mit einem Wattepad kann danach überschüssige Farbe einfach entfernt werden. Die Sets im Handel sind wasserfest.

Nachwachsen Augenbrauen

Zum Abschluss wollen wir von Subtile-Art noch eine kurze Frage beantworten, die häufiger gestellt wird. – Wie schnell wachsen Augenbrauen eigentlich nach? Pauschal wachsen diese etwa um einen Millimeter in der Woche nach. Haben sie die eigentliche Gesamtlänge (bei jedem anders) erreicht, fallen sie aus und wachsen nach. Bis die Gesamtlänge erreicht wird, dauert es im Schnitt um die 6 – 8 Monate.

Artikelbild: Alyssa L. Miller -Flickr.; Bild oben: Daniel Zedda -Fllickr.