Ashley und Mary-Kate Olsen & BeachMint

Mit viel Fleiß und hartem Einsatz schafften es Ashley und Mary-Kate Olsen nach einer nur kurzen Schauspielkarriere als Modedesignerinnen bekannt zu werden. So erhielten die beiden bereits im Jahre 2012 den begehrten Modepreis CFDA für ihr Label The Row. Aber nicht nur The Row ist mittlerweile bekannt, auch die weiteren Labels der Olsen Geschwister „Elizabeth & James“ und „Olsenboye“ schafften es zu weiteren Erfolgen. Ashley und Mary-Kate Olsen wollen jedoch mehr. Erst kürzlich erworben sie für eine weitere Expansion eine Minderheitsbeteiligung an dem Unternehmen BeachMint. Das Unternehmen BeachMint mit Sitz in Kalifornien betreibt einen Online-Shop in insgesamt 6 Bereichen.

Die Marken:
HomeMint (stylische Interior-Designs), IntiMint (luxuriöse Dessous), StyleMint (coole Mode), JewelMint (Vintage-inspirierter Schmuck), BeautyMint (natürliche Kosmetik), ShoeMint (elegante Schuhe)

Kunden können direkt ein umfangreiches Profil mit eigenen Vorlieben anlegen. Auf Basis dieser Daten werden dem Nutzer ausgewählte Bekleidungsstücke präsentiert. Bei BeachMint wird das als Personal Styling bezeichnet.

Mit Olsen schon seit 2011 in Kontakt

Bereits 2011 bediente sich BeachMint der Olsen Geschwistern. Ashley und Mary-Kate standen bei der Gründung von StyleMint beratend zur Seite. Zusätzlich entwarfen die Olsen Geschwister auch eine spezielle T-Shirt Kollektion für das Label. Die Zusammenarbeit soll nun auf beiden Seiten weiter gestärkt werden. Ashley und Mary-Kate Olsen möchten die einzelnen Mint-Marken weiterhin ausbauen und etablieren. Damit schlüpfen die Beiden in eine kreative Beratungsrolle. Eine weitere Mitwirkung im Bereich von Marketing und Merchandising wird aber nicht ausgeschlossen. Schließlich sind die Olsen Geschwister in diesen Bereichen besonders erfahren.

Auch andere berühmte Namen, neben Ashley und Mary-Kate Olsen haben schon für BeachMint eigene Kollektion entworfen. Dazu zählen Namen wie Justin Timberlake, Rachel Bilson und Jessica Simpson. Insgesamt schließt BeachMint derzeit eine Reihe von signifikanten Partnerschaften, die bereits seit längerer Zeit geplant wurden. Der Deal mit Ashley und Mary-Kate Olsen ist also nur eine Reihe von weiteren Vergrößerungsplänen. So sollen sich die neuen Synergien bereits im Jahre 2014 bei BeachMint auswirken.

 

Foto: David_Shankbone und Ashley Cooper/Flickr.

Schreibe einen Kommentar

Anti-spam: complete the task