Mut zum Manschettenknopf

Mut zum Manschettenknopf

Lange Zeit galt der Manschettenknopf als dekadent und wurde gemieden. Doch seit einiger Zeit ist der Manschettenknopf wieder in Mode und gehört eigentlich zu einem guten Anzug dazu. Darum gilt heute: Spare nicht am Manschettenknopf. Wer ein wenig stöbert, wird schöne Modelle bereits für einen kleinen Preis finden können. 50 Euro müssen aber schon mindestens investiert werden. Dabei sollte Mann auf Stil und Klasse setzen. IN sind klassische Motive. Florale Verzierungen oder einfache Formen beim Manschettenknopf runden jeden Anzug ab. Vor skurrilen Mustern sollte Mann aber generell die Finger lassen. Ein Totenkopf oder eine Comicfigur hat weder etwas auf dem Manschettenknopf noch auf der Krawatte zu suchen.

Manschettenknopf Gentleman & Co.

Der Manschettenknopf ist heute für jeden mit einem Anzug tragbar. Das gilt nicht nur in der Bank, sondern generell in jeder Branche. Der Manschettenknopf rundet dabei als bestechendes Accessoire den Anzug ab. Auch wer nur dezent und leger auftreten möchte, kann das Prima damit kombinieren. So bietet es sich in solchen Fällen an, nur den Manschettenknopf zu tragen und auf die Krawatte zu verzichten. Heraus kommt ein stilbewusster Mann, der sich sportlich und leger zeigt.

Die Auswahl sollte in Form und Farbe aber immer auch auf Hemd und Anzug abgestimmt sein. Nur so wird der Manschettenknopf wirklich zu einem modischen Flair. Für jeden Anlass gibt es zig Versionen. Von emaillierte Manschettenknöpfen bis hin zu hochwertigen Fassungen mit Edelmetallen reicht das Angebot.

Und die Damen?

Der Manschettenknopf ist schon längst nicht mehr nur Domäne des Mannes. Auch Damen tragen sie mittlerweile gerne zur passenden Bluse. Die Damenbluse mit Manschettenknopf fällt unter den Begriff exclusiv. Dabei zieren die Knöpfe besonders angenehm das weibliche Handgelenk. Auch hier ist das Angebot mittlerweile sehr groß und verlockend.

Bild: McArthurGlen DesignOutlet